DIE FANTASTISCHEN VIER, TILL BRÖNNER, PAUL VAN DYK, YELLO
ROLAND PEIL
MUSIKGENRE: Latin, Pop, Rock, Fusion
INSTRUMENTE: Latin Percussion / GIBRALTAR hardware

ROLAND PEIL

DER TAUSENDSASSA UNTER DEN PERKUSSIONISTEN.

In Deutschland ist Roland Peil eine Institution. Vorausgegangen war ihm ein Lebenslauf, wie er im Buche eines Berufsmusikers steht. Bereits im Alter von zehn jahren begann Roland sich intensiv mit Schlaginstrumenten zu befassen.

Nachdem er diverse Musikschulen durchlaufen hat und seine Ausbildung und sein Talent schon früh mit Auszeichungen oder aber Plattenproduktionen gekrönt wurde, entdeckte er in den späten 80er Jahren seine Vorliebe für die Rhythmen Lateinamerikas und Brazilien.

So kam es das er sich während seines Jazz-Studiums an der staatlichen Hochschule für Musik vordergründig durch Dozenten wie Freddie Santiago (Puerto Rico), Martin Verdonk (Curacao), Gumbi Ortiz (USA) oder Jose Luis "Changuito" Quintana (Cuba) prägen ließ.

Er wurde sesshaft in Köln und das bedeutete zur damaligen Zeit, das er schnell mit namenhaften Größen tourte oder auf Produktionen zu hören ist.

Durch seine grenzenloses Repertoire und musikalischer Flexibilität, aber gerade auch durch seine Energie und Enthusiasmus und seiner Erscheinung auf der Bühne wurde er schnell zu einer Marke in Europa.

1999 wurde er dann Mitglied in Deutschland´s wohl erfolgreichstem RAP Act, den "Fantastisches Vier". Aber nicht nur das, Roland ist teils fester Bestandteil bei Till Brönner & Band, oder auch Rock Superstar Peter Maffay & Band. Er tourte mit Gregorian, Sarah Brightman und DJ Paul van Dyk. In der Zwischenzeit ist er in Europa als angesehener Clinician, als Studio- und Sessionmusiker und auch Dozent an den Musikhochschulen Stuttgart und Hamburg unterwegs. Von seinen Engagements bei der WDR- , der NDR-, SWR- Bigband sowie der Bigband vom des hessischen Rundfunks. Ein echter Tausendsassa eben.

" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen>